arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
23.02.2019

Innensenator vor Ort in Rahlstedt

v. links: Carmen Hansch, Michael Ludwig-Kircher, Andy Grote, Ekkehard Wysocki, Astrid Hennies, Frank Rieken und Monika Drews

In einer von der SPD-Rahlstedt organisierten Informationsveranstaltung stellte sich Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote im AMTV-Zentrum in der Rahlstedter Straße den Fragen der interessierten Bürgerinnen und Bürger. Viele Fragen zum Thema Innere Sicherheit und zum Sport wurden gestellt. Ein Thema war die kürz-lich von der Polizei durchgeführte Verkehrskontrolle, bei der außerordentlich viele Radfahrerinnen und Radfahrer durch Regelüberschreitungen aufgefallen sind. Dazu der Senator: „Hier scheint es ein großes Unwissen auf Seiten der ZweiradfahrerInnen zu geben. Das muss nachgesteuert werden“. Aber auch die Sicherheit im öf-fentlichen Raum, Einbruchs-und Gewaltdelikte sowie die Sportinfrastruktur in Rahlstedt und die Situation der freiwilligen Feuerwehren wurden thematisiert.
Überregionale Themen, wie die anstehende Rückkehr von deutschen IS-Angehörigen aus Syrien oder die finanzielle Beteiligung von Profi-Fußballvereinen bei Konfliktspielen mit erhöhtem Polizeieinsatz, kamen ebenfalls zur Sprache. Jede Frage wurde sehr fachlich fundiert beantwortet. Eine gelungene Informationsveranstaltung zu den Themen Innere Sicherheit und Sport