arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
03.05.2019

Rahlstedter Regionalpreis an „DasTEEMOBIL“ verliehen

Klaudia Kremer (ganz links), Koordinatorin des TEEMOBILS

Am 11.4. 2019 wurde im Rahmen der Bürgerpreisverleihung im Bürgersaal Wandsbek auch die Regionalpreisträgerin Rahlstedt 2018 , Frau Klaudia Kremer aus Rahlstedt gewürdigt. Ihr wurde durch den Regionalausschuss Rahlstedt im bereits Dezember letzten Jahres der Sozialpreis für ihr außerordentliches Engagement für Flüchtlinge überreicht.

Frau Kremer ist die Standortkoordinatorin für das Flüchtlingsprojekt „Das TEEMOBIL“. Der Verein kümmert sich sehr speziell um Flüchtlinge.

Längst hat sich dieses Flüchtlingsprojekt den veränderten Gegebenheiten angepasst. Mit der großen Anzahl an Schließungen in den Erst- und Notaufnahmen, wurden neue Unterstützungmöglichkeiten entwickelt.

So sind sie schon längst nicht mehr nur einfache Teeverteiler vor Ort. Nein, sie gehen auf die Bewohner zu, lernen mit ihnen die deutsche Sprache, schreiben Bewerbungen, beschäftigen sich mit den Hausaufgaben der Kinder und sind Ansprechpartner für Menschen mit Migrationshintergrund.

Der gemeinnützige Verein widmet sich sehr intensiv der Aufgabe, die soziale und kulturelle Integration von geflüchteten Menschen zu fördern.