arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
23.09.2020

Forschungsprojekt „Gesundes Quartier Großlohe“

Hier berichten wir vom Forschungsprojekt „Gesundes Quartier Großlohe“ und der Quartiersbefragung, die von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg in Großlohe durchgeführt worden ist.

Um die Lebensqualität in städtischen Gebieten zu erhalten sind große Herausforderungen zu bewältigen. Mit diesem Projekt soll versucht werden, die Gesundheit und die Lebensqualität in ausgewählten sozial benachteiligten Quartieren zu verbessern. Gesundheitsfördernde Maßnahmen sollen mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort entwickelt und umgesetzt werden. Dazu hat die Wissenschaft Methoden entwickelt, mit denen sich die allgemeine gesundheitliche Lage und deren Veränderungen beschreiben und untersuchen lassen. So soll z.B. untersucht werden, ob Veränderungen im Quartier zur Verbesserung der gesundheitlichen Lage beitragen können. Im Untersuchungsgebiet Großlohe wurden dazu 149 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger befragt, zusätzlich wurden Personen zu ihrem „Zufußgehen“ im Quartier interviewt.

Von den Ergebnissen soll auch das Neubauvorhaben, EKZ-Großlohe profitieren. Das heißt, die Gesundheit muss in städtebauliche Planungen einfließen. Der vorliegende Bericht möchte anhand von Quartierseinblicken Anregungen für die Gestaltung eines gesunden Großlohe geben.

Aber schauen, lesen und informieren Sie sich selbst: