arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
29.11.2021

Rahlstedter Delegierte beim SPD-Landesparteitag

Rahlstedter SPD-Landesdelegierte ( v.l.n.r): Miriam Albers, Axel Sellmer und Günter Frank.

Am 5. und 6. November kamen das erste Mal seit zwei Jahren die SPD-Landesdelegierten wieder in Präsenz zusammen. Etwa die Hälfte der Delegierten traf sich persönlich im Bürgerhaus Wilhelmsburg. Für die anderen, die nicht persönlich dort sein konnten, bot die Hybrid-Veranstaltung per Internet dennoch die Möglichkeit, mitzuwirken.

Neben der Beratung von gut 70 ausstehenden Anträgen, die in den letzten Monaten an den Landesparteitag zur Abstimmung weitergeleitet worden waren, lag der Fokus auf der Neuwahl des Landesvorstandes, allen voran die Position des SPD-Landesvorsitzes. Erstmals, und nach Abstimmung der Delegierten erst möglich geworden, galt es diese wichtige Funktion mit einer Doppelspitze zu besetzen.

Neben der bisherigen Landesvorsitzenden Melanie Leonhard, die mit über 94% der Stimmen im Amt souverän bestätigt wurde, wählten die Delegierten Nils Weiland an ihre Seite. Er errang auf Anhieb 78% der Stimmen. Neben verschiedenen Aspekten in ihren Antrittsreden fokussierten sich beide auf das Wahlversprechen von 2020, die ganze Stadt in den Blick nehmen zu wollen.

Wir wünschen den neuen Landesvorsitzenden der SPD-Hamburg viel Erfolg und gutes Gelingen für die gemeinsamen Aufgaben.